Weilheim kann Klima!

Wir sind eine parteiunabhängige Initiative von Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und Altersgruppen, die sich gemeinsam seit Mitte 2023 in Weilheim und Umgebung für mehr, schnelleren und gleichzeitig sozialverträglichen Klima- und Artenschutz einsetzen.

Das Ziel

Das Ziel unseres Engagements ist es, in und um Weilheim …

  • … immer wieder auf die weltweite ökologische Krise und die Dringlichkeit des sofortigen und umfangreichen Handelns von Politik, Unternehmen und Bürger:innen aufmerksam zu machen

  • … falsche Entwicklungen und fehlende Bausteine im lokalen und regionalen Klima- und Artenschutz zu benennen und die Behebung dieser Probleme einzufordern,

  • … sinnvolle und machbare Lösungsansätze für mehr, schnelleren aber gleichzeitig sozialverträglichen Klima- und Artenschutz („Zwillingskrise“) aufzuzeigen,

  • … immer wieder Optimismus dahingehend zu verbreiten, dass wir den großen Wandel hin zu einer nachhaltigen Welt und zum nötigen Klima- und Artenschutz – auch in Weilheim und Umgebung – gemeinsam schaffen werden!

Der Klimatreff

Unsere regelmäßigen offenen Treffen, jeweils am ersten Montag im Monat um 19:30 Uhr im Zauberberg (1. Stock; Kreuzgasse 3-5 in Weilheim), bieten einen Ort des Austauschs, des Zuhörens, der Vernetzung und der Mobilisierung. Hier finden sich engagierte und interessierte Menschen zusammen, um gemeinsam Ideen zu sammeln, Themen zu diskutieren und Aktionen zu planen. Jede:r ist herzlich willkommen, vorbeizuschauen!

Weilheim 2045 – Zwei Wanderbücher voller Mut und Inspiration (25. Januar 2024)

Am Donnerstag, 25. Januar 2024, haben wir mit großer Freude und Überzeugung zwei „Wanderbücher“ an Bürgermeister Markus Loth, und Stadtrat Dr. Roland Bosch, übergeben – stellvertretend für den gesamten Weilheimer Stadtrat. Auch die Klimaschutzmanagerin der Stadt, Angelika Baur, war bei der Übergabe dabei.

Die beiden Exemplare des Buches “Zukunftsbilder 2045: Eine Reise in die Welt von morgen.” (Oekom Verlag), die dankenswerterweise vom Herausgeber “Reinventing Society” und der Weilheimer Buchhandlung “Zauberberg” gestiftet wurden, laden die politischen Entscheider Weilheims ein, sich inspirieren zu lassen, wie Weilheim positiv nachhaltig verändert werden kann. Die Bücher enthalten faszinierende Zukunftsgeschichten und aufwendig gestaltete Bildvisionen – mit Konzepten aus den Bereichen Stadtgestaltung, Architektur, Mobilität, Energie, Lebensmittelversorgung oder auch Bildung – und sollen nicht nur die Lust auf eine neue, positive Zukunft wecken, sondern Mut machen, die Gestaltung aktiv und zuversichtlich anzupacken.

Wir sprechen von „Wanderbüchern“, da die Bücher dem Stadtrat nicht geschenkt, sondern nur geliehen werden. Jeder Stadtrat behält ein Exemplar für ein bis zwei Wochen und lässt es dann zum nächsten Stadtrat „weiterwandern“, ganz im Sinne einer Kreislaufwirtschaft oder Sharing Economy.

Bürgermeister Markus Loth, Stadtrat Dr. Roland Bosch und Klimaschutzmanagerin Angelika Baur freuten sich über die „Inspirationsgeschenke“, die sie aus der Hand unserer Bürgerinitiativen-Vertreter:innen Anna Scheuren, Jan Krcek und Klaus Schuster entgegennahmen. Sie versprachen, die Bücher an alle Stadträte weiterwandern zu lassen und luden uns zur nächsten Klimaausschuss-Sitzung im März 2024 ein.

Die Aktion, die unsere zweite Initiative nach der Organisation des Klimastreiks im Herbst 2023 in Weilheim ist, ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, daran mitzuwirken, Weilheim aus dem Zeitalter der fossilen Energien hinauszubegleiten und in eine zukunftsfähige, regenerative Stadt zu verwandeln.

Klimastreik Weilheim (15. September 2023)

Am Freitag, den 15.09.23 von 13-14 Uhr haben wir gemeinsam zum globalen Klimastreik auf dem Kirchplatz aufgerufen. Insgesamt kamen rund 350 Teilnehmende, die sich lautstark und mit kreativen Fahnen und Schildern für mehr und schnelleren Klimaschutz starkmachten. Die engagierten Bürger:innen freuten sich über sonniges Wetter, tolle Musik von Joshua Arnold, Nina Fischer (Wirkwerk) & Friends sowie über engagierte, fachkundige Redebeiträge von:

  1. Karin Knöthig (Greenpeace Weilheim):
    Die Zwillingskrise – Klimawandel und Biodiversitätsverlust
  2. Jost Herrmann (Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern):
    Soziale Auswirkungen des Klimawandels weltweit
  3. Andreas Scharli (Energiewende Oberland):
    Energiewende – Der notwendige und machbare Abschied von Öl, Gas und Kohle
  4. Alexander Rossner (Zukunftswerk eG):
    Veränderte Gesetzgebung statt Kriminalisierung von Protest

Hier geht es zum Presseartikel im Merkur.

Und hier einige Eindrücke von der Klimastreik-Kundgebung am Weilheimer Kirchplatz: